RacePro-Motorsport
Menu

Klaus Bachler mit P7 in Spa

By In Allgemein On 30. August 2016


Beim dritten Gaststart für Klaus Bachler im Porsche Mobil 1 Supercup 2016 zeigte der Steirer eine gute Leistung und bewies nach einem unglücklichen Qualifying Kampfgeist.

„Uns hat im Qualifying etwas Speed gefehlt, zudem wurden mir mehrere Runden wegen Track-Limits gestrichen, das war ärgerlich aber wir haben im Rennen gekämpft und mit dem siebten Platz Schadensbegrenzung betrieben“ sagte Klaus Bachler nach dem Zieleinlauf.

 

Ten Voorde überzeugt mit P8

„Insgeheim habe Ich mir gewünscht das Larry ten Voorde uns alle überraschen wird, das er aber eine so überzeugende Leistung zeigt und bei seinem ersten Rennen im schnellsten Markenpokal der Welt absolut fehlerfrei in die Top-Ten fährt, das war wirklich nicht zu erwarten“, so Team-Chef Mark Wallenwein nach dem Rennen in Spa-Francorchamps.

Mit nur einem einzigen Testtag war der 19-jährige Holländer ins Rennen gegangen und sicherte sich nach einer starken Startphase Rang 8 beim Debüt in der hart umkämpften Serie.

 

Cukurova sichert Podium

Das türkische Duo Cukurova / Bostanci startete erstmalig mit einem Fabia R5, eingesetzt von race:pro motorsport, bei der Rallye Alpi Orientali Regionale.
„Der Fabia ist ein tolles Auto, wir hatten großen Spaß und sind mit dem Endergebnis und dem Podium mehr als zufrieden, vielen Dank an das Team für den spontanen Einsatz“ so Cukurova im Ziel im italienischen Udine.

Kommentare

Kommentare