RacePro-Motorsport
Menu

Platz 3 für Sebastian von Gartzen & Hans-Peter Loth

By In Allgemein On 9. Mai 2017


Der Freitag fing für Sebastian von Gartzen und  Hans-Peter Loth im Citroën DS 3 R3T Max gut an. Obwohl es viel Schotter und nassen Asphalt gab, konnten die beiden gut und ohne Fehler in die Rallye starten. Bei diesen Bedingungen besteht die Herausforderung darin, die Leistung auf den Boden zu bekommen. Außerdem muss man auf Grund des Turboladers einen ruhigen Gasfuß haben. Das ist ein gravierender Nachteil gegenüber dem neuern Renault Clio mit Traktionskontrolle.

„Am Samstagmorgen hatten wir  wenig Traktion und waren teilweise auch zu vorsichtig. Bei den schnellen Prüfungen im Anschluss war der Speed sehr gut. Das Gefühl fürs Auto wird immer besser und es macht einfach riesig Spaß dieses Auto am Limit zu bewegen“, sagte Sebastian von Gartzen

Teilweise waren die beiden Piloten nur eine halbe Sekunde langsamer als Carsten Mohe.
Mit dem Platz 9 in der DRM Gesamtwertung und einer 6. Gesamtzeit auf der Powerstage sind von Gartzen und Loth sehr zufrieden und zuversichtlich für die nächsten Rallyes. In der 2-WD Wertung stehen sie jetzt auf dem 3. Platz.

Kommentare

Kommentare