RacePro-Motorsport
Menu

Porto, Zwickau und Hockenheim

By In Allgemein On 19. Mai 2016


Das sind die Einsatzorte, an denen die Stuttgarter Motorsport Firma race:pro diese
Woche mit insgesamt fünf Fahrzeugen am Start ist. Abdulaziz Al-Kuwari bestreitet
im Skoda Fabia R5 den Lauf zur Rallye Weltmeisterschaft in Portugal. Für Norman
Kreuter und Tom Hanle steht die Sachsen Rallye als dritter Lauf zur Citroën Racing
Trophy auf dem Programm. Zudem findet das Auftaktrennen zum Porsche Sports
Cup in Hockenheim statt.
Abdulaziz Al-Kuwari peilt Podium in der WRC2 an
Nach dem dritten Platz (WRC2) bei der Rallye Argentinien und dem zweiten
Gesamtrang bei der Rallye Jordanien (MERC) möchten Abdulaziz Al-Kuwari und
Killian Duffy ihren Aufwärtstrend mit einem Podium bestätigen. Die Rallye Portugal
(19.-22. Mai) findet auf den spektakulären Schotterpisten rund um Porto statt.
Mehrere hunderttausend Fans strömen alljährlich zu den Wertungsprüfungen,
darunter die legendäre Prüfung „Fafe“, und feiern ihre Stars. „Für das schnelle Duo
aus Qatar und Irland war der Sieg bereits in Argentinien zum Greifen nahe – drücken
wir die Daumen, dass es auch dieses mal funktioniert und wir eine Top-Platzierung
erzielen…“, so Teamchef Mark Wallenwein.
Das Podium auch als Ziel in der Citroën Racing Trophy
Die „AvD Sachsen Rallye“ (20./21. Mai), mit Start und Ziel in der historischen
Altstadt von Zwickau, zählt zu den Highlights im Kalender der Citroën Racing
Trophy. Sowohl die Youngster Tom Hanle & Anna Weyand im seriennahen DS 3
R1, als auch Norman Kreuter & Jessica Patz im turbobefeuerten DS 3 R3T starten
hoch motiviert zum dritten Meisterschaftslauf und wollen mit einem Platz auf dem
Podium ihr fahrerisches Potential unter Beweis stellen. Bereits der Serviceplatz
inmitten der Altstadt versprüht ein besonderes Flair. Dazu der Zuschauerrundkurs
„Glück-auf-Brücke“, sowie die anspruchsvollen Asphaltprüfungen im Vogtland
stehen bei den Teilnehmern und Zuschauern hoch im Kurs. „Beide Teams stellten
ihre Schnelligkeit bereits mehrfach unter Beweis. Es bleibt zu hoffen, dass sie das
Pech von den beiden ersten Läufen abschütteln und ihre Fähigkeiten mit einem guten
Ergebnis bestätigen können“, blickt Sandro Wallenwein auf den bevorstehenden
Einsatz in Sachsen voraus.
PSC Hockenheim und Porsche Mobil 1 Supercup in Monaco mit Klaus Bachler
Auf der Heimstrecke am Hockenheimring startet an diesem Wochenende der
Porsche Sports Cup in die neue Saison. Zwei Kundenfahrzeuge des jungen race:pro
Teams mit den Fahrern Klaus Bachler, Stanislav Minsky, Murad Sultanov und Mark
Wallenwein werden an der Auftaktveranstaltung teilnehmen. Der Gesamtsieg beim
Finallauf des letzten Langstreckenrennens im Vorjahr war der Lohn für die harte
Arbeit, welche das gesamte Team über die Saison geleistet hatte. Dementsprechend
hoch sind die Erwartungen für den Saisonauftakt. Bereits in der Woche danach steht
eines der Jahres-Highlights auf dem Programm – der Lauf zum Porsche Mobil 1
Supercup im Rahmen des Formel 1 Grand Prix von Moncaco. Im schnellsten
Markenpokal der Welt greift der ehemalige Porsche Werksjunior Klaus Bachler im
Fahrzeug des Stuttgarter Teams ins Lenkrad.

Kommentare

Kommentare