RacePro-Motorsport
Menu

Spitzenzeiten trotz Wettkampfpause

By In Allgemein On 29. Mai 2017


Sandro Wallenwein und Marcus Poschner konnten trotz ihrer siebenwöchigen Wettkampfpause von Beginn an die Zeiten an der Spitze mitgehen. Nach dem ersten Tag belegte das Duo im teameigenen Skoda Fabia R5 Gesamtrang 4. Der zweite Tag verlief ohne größere Probleme, lediglich ein kleiner Dreher kostete etwas Zeit, was aber letztlich die Chance aufs Podium nahm.

„Der vierte Platz geht für uns völlig in Ordnung. Die Konkurrenz ist in diesem Jahr sehr stark und die vielen jungen Nachwuchspiloten fahren in den werksunterstützten Fahrzeugen auf der letzten Rille“, meinte Sandro Wallenwein.

Die beiden belegen mit nur 2 Punkten Rückstand auf das Podium den 5. Platz in der Deutschen Rallye Meisterschaft. Leider mussten sie aus beruflichen Gründen den letzten Wertungslauf auslassen und hatten daher keine Chance auf bis zu 30 mögliche Punkte.

Kommentare

Kommentare