RacePro-Motorsport
Menu

Wallenwein freut sich auf neuen Skoda Fabia R5

By In Allgemein On 11. Juni 2015


Eine spannende Woche liegt vor dem Stuttgarter Team Wallenwein Rallye Sport.
Wenige Tage vor dem Start zum sechsten Lauf der Deutschen Rallye Meisterschaft,
welcher mit der „ADAC Rallye Stemweder Berg“ am 20. Juni stattfindet, reisen Mark
Wallenwein und Stefan Kopczyk nach Mlada Boleslav in Tschechien zu Skoda
Motorsport. Dort nimmt das Duo ihren brandneuen Einsatzwagen in Empfang. Viel
Zeit bleibt jedoch nicht, sich mit dem turbobefeuerten Fabia R5 vertraut zu
machen…

„Am kommenden Mittwoch findet gegen Mittag der Rollout statt. Danach erfolgen
die Übergabe und die Einweisung. In der Nacht zum Donnerstag geht es auf
direktem Wege zur ADAC Rallye Stemweder Berg“, erklärt Mark Wallenwein den
engen Zeitplan. „Den Shakedown am Donnerstagabend bei Levern müssen wir
intensiv nutzen, um uns an den Fabia R5 zu gewöhnen. Weil die Zeit so knapp ist,
werden wir unser Fahrzeug leider noch nicht im offiziellen Design zeigen können.“

Die ADAC Rallye Stemweder Berg erfährt in diesem Jahr eine Vielzahl an
Neuerungen. Das Rallyezentrum und der Service Park ziehen in die Stadt Lübbecke
– auch ein Großteil der Wertungsprüfungen sollen neu sein: Der Start erfolgt am
Samstag um 7:30 Uhr – nach 14 Wertungsprüfungen über 144 Kilometer rollen die
Teams ab 20:23 Uhr über die Ziellinie auf dem Marktplatz. „Neue Strecken
bedeuten gleiche Chancen für alle Teams – das Zusammenspiel zwischen Fahrer
und Beifahrer erfährt eine noch größere Bedeutung. Wir freuen uns auf die neue
Herausforderung, wollen wieder aufs Podium fahren und unseren zweiten Platz in
der Meisterschaft verteidigen“, blickt Copilot Stefan Kopczyk auf den letzten Lauf
der ersten Saisonhälfte voraus.

Teamchef Thomas Wallenwein erinnert sich gerne an letzten Montag zurück, als der
Anruf zur Abholung des neuen Wagens in Stuttgart einging: „Als ob Weihnachten
und Ostern auf den gleichen Termin fallen! Bislang wurden nur wenige Fahrzeuge
ausgeliefert. Wir zählen zu den ersten Kundenteams und freuen uns natürlich riesig
über das Vertrauen. An dieser Stelle bedanken wir uns bei den Hauptsponsoren
Wallenborn Transports SA, Loco Soft und Michelin – ohne deren Unterstützung wir
ein solches Projekt nicht verwirklichen könnten.“

Kommentare

Kommentare